Module – IPSEdip

Allgemein

Bei den EDIP Displays handelt es sich um kleine Grafik Displays mit serieller Ansteuerung der Firma ELECTRONIC ASSEMBLY, die sich durch einen sehr geringen Stromverbrauch auszeichnen (< 1 Watt).

Zu Kaufen gibts die Displays bei größeren Elektronik Händlern, optional ist auch eine schwarze Blende erhältlich.

Es handelt sich bei IPSEDIP um Scripts, mit denen es möglich ist IPS Strukturen auf einem eDIP Display zu visualisieren. Das hat den Vorteil, dass man die Visualisierung komplett aus IPS steuern kann. Eine Änderung der EDIP Programmierung entfällt somit komplett und eine Anbindung neuer EDIP Displays kann praktisch per Plug and Play erledigt werden !

Beim Anschluss des Displays ist darauf zu achten, dass der Pin 17 auf Masse liegt (das deaktiviert das sogenannte „Small“ Protokol und ermöglicht es, dass das Display selbsttätig Antworten sendet, ohne dass man es pollen muss. Zwar werden dadurch keine Acknowlege Meldungen mehr vom Display versendet, in der Praxis zeigen sich dadurch aber keinerlei Probleme).

Angezeigt werden alle Variablen außer jene mit Profil „HTMLBox“, editieren kann man zur Zeit folgende (Voraussetzung die entsprechende Variable hat ein ActionScript ist definiert):

  • Boolean
  • Integer mit Prefix „%“
  • Integer mit Assoziationen

Zur Zeit unterstützt das Programm nur die Ansteuerung von Displays vom Type EDIPTFT43A (horizontale Montage). Die Ansteuerung von alternativen Displays ist zwar prinzipiell vorbereitet, aber noch nicht implementiert.

Download und Installation

Die Installation gliedert sich wie für alle IPSLibrary Module in 3 Teile:

  • Download
  • Konfiguration
  • Installation

Download und Installation können entweder manuell mit dem IPSModuleManager gemacht werden oder man verwendet das Modul IPSModuleManagerGUI

Konfiguration

IO Instanz und Register Variable zur Kommunikation mit dem Display müssen manuell erstellt werden (Details können der IP-Symcom) Doku entnommen werden.

IPSEDIP_Register

IPSEDIP_IO

Der Object Baum zur Visualisierung wird normalerweise ebenfalls aus Links manuell generiert:

IPSEDIP_Visualization

Die ID der Register Variable wird in der Konfiguration eingetragen, ebenso die ID des Root Elementes, dass visualisiert werden soll.

IPSEDIP_Configuration

Nach der Installation wird eine IPSEDIP Instanz erstellt und das EDIP Display kann verwendet werden.

IPSEDIP_Instance

Weiterführende Links

Foren Thread

IPSLibrary Main Thread

IPSLibrary Diskussions Thread

Link zum Hersteller

GUI

Einige Beispiele der Visualisierung:

Montage Beispiel

IPSEDIP_Example
Beispiel zur Einbindung des NetPlayers

IPSEDIP_Player

IPSEDIP_FullWidth
Auswahl von Assoziationen